Der große Projektmanagement-Tool Test

 Verschiedene Aktivitäten koordinieren, Aufgaben verteilen, Ziele und Projektfortschritt kommunizieren und dokumentieren – beim Managen von Projekten kann vieles schief gehen. Gelingt es nämlich nicht, all diese Aktivitäten unter einen Hut zu bekommen, können Verzögerungen und vor allem Missverständnisse entstehen. Wo Manager verzweifeln, können Projektmanagement-Tools Abhilfe schaffen.

Die Wahl des richtigen Projektmanagement-Tools ist bei der Vielzahl an Tools jedoch gar nicht so einfach. Gerade in den letzten Jahren schossen Projektmanagement-Tools wie Pilze aus dem Boden. Von simpel bis anspruchsvoll, von teuer bis gratis, das Angebot ist größer denn je.
Um bei der Wahl zu helfen, haben wir 65 Projektmanagement-Tools ausgewählt und für euch getestet. Dabei haben wir folgende Punkte berücksichtigt:

  • Preis
  • Testversion?
  • kostenlose Version?

10 Tools haben wir dabei einer tiefergehenden Untersuchung unterzogen und dabei folgende Faktoren berücksichtigt:

  • Benutzerfreundlichkeit
  • Funktionen
  • Nachteile
  • Integration mit externen Anwendungen

 

Benutzerfreundlichkeit

Basecamp ist eines der bekanntesten und meist verwendeten Tools. Das Layout ist bewusst schlicht, was das Arbeiten mit Basecamp besonders einfach macht. Das Design und die einfache Handhabung machen Basecamp gerade auch für weniger Toolerfahrene zu einer guten Wahl.

Funktionen

Es beginnt mit dem Anlegen eines Projektes. Hast du ein neues Projekt angelegt, kannst du verschiedene Nutzer zu diesem hinzufügen. Zunächst wählt man also aus, wer Zugang zu einem Projekt hat und welche Befehle dieser ausführen darf. Sobald man ein Projekt ausgewählt hat, kann es losgehen. Alle Navigationen/Funktionen, die im Zusammenhang mit deinem Projekt stehen, werden dir angezeigt.

In der neuesten Version (die seit ein paar Monaten auf dem Markt ist) werden die Funktionen (Hinzufügen von Aufgaben, Dateien etc.) auf einer neuen Seite geöffnet, die sich über das Projekt legt. Durch Klicken auf die darunterliegende Seite gelangt man zurück zum Projekt.

Einige Funktionen:

  • Formatierungseditor & Hinzufügen von Dateien und Aufgaben
  • Informationsfunktion: Informieren über Aufgaben und Veränderungen
  • umfangreiche Kalenderfunktion & E-Mail-Reminder
  • Autosave & Wiederherstellung gelöschter Anwendungen etc.
  • Über deinen E-Mail-Client auf Themen reagieren, Einloggen bei Basecamp ist nicht nötig

Nachteile

Hochgeladene Dateien können nicht benannt werden. Auch die Edit Funktion ist in der neuen Version nicht mehr zu finden, hieran wird jedoch bereits gearbeitet.

Integration mit externen Apps

Dashtack, Slickpan, Zapier, Paymo, Backdrop, Bugdigger, etc.

Website : http://basecamp.com/

 

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Farbiges und modernes Layout, das in 2 Fenster aufgeteilt ist. Links stehen die Projekte mit Aufgaben und Teilaufgaben. Beim Auswählen eines Projektes/ einer Aufgabe werden alle Details im rechten Fenster angezeigt. Einfach in der Verwendung!

Funktionen

Möglichkeit, aus mehr als 20 Sprachen auszuwählen. Gerade für weniger Technik- und Tool-Erprobte ist das Auswählen der eigenen Landessprache ein Vorteil, der die Verwendung des Tools erleichtert.

Einige Funktionen

  • interaktive Chronik (Gantt-Diagramme)
  • E-Mail-Berichte
  • Zeiterfassung (via Desktop App)
  • Import von Dateien via CSV/ Excel und Integration mit externen Tools

Nachteile

Das Anschauen von Anhängen ist leider nicht möglich. Diese werden direkt auf die Festplatte heruntergeladen. Bei einem Projekt mit vielen Dateianhängen macht sich das Fehlen einer solchen Vorschau-Funktion besonders bemerkbar. Die Suche nach einer bestimmten Datei gestaltet sich nicht wirklich praktisch, da alle Dateien unittelbar auf deinen Rechner heruntergeladen werden.
Das Fehlen einer Vorschau-Funkion ist in diesem Sinne sicher ein Nachteil dieses Tools.

Integration mit externen Apps

Google Docs, Gmail, Google calendar, Apple Ical, MS outlook, Mozilla thunderbird, Spiderscribe, etc.

Webseite: http://www.5pmweb.com

 

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Ein übersichtliches Interface, dessen Navigation aus einer Haupteihe Tabs und einer zweiten Reihe Sub-Tabs besteht. Laut Usability-Experten ist das nicht ideal für die Benutzerfreundlichkeit, funktioniert aber aus meiner Sicht prima. Man weiß jederzeit, an welcher Stelle man sich gerade befindet.

Funktionen

Dieses Tool verfügt über eine Funktion, die man bei den meisten Projektmanagement-Tools nicht findet: eine Bug-Tracking Funktion. Man muss jedoch zugeben, dass nicht jeder eine solche Funktion benötigt.

Außerdem:

  • Zeiterfassung
  • Dropbox Integration
  • Bug-Tracking
  • Foren

Nachteile

Ziemlich teuer wird es, wenn man alle Funktionen in vollem Umfang nutzen möchte. Für die Nutzung von Wiki, Chat und Bug-Tracker sowie Iphone Add-On muss hinzugezahlt werden. Anstatt der monatlichen Gebühr von 20 Euro bezahlt man dann schnell viermal so viel.

Integration mit externen Apps

Google Apps, Dropbox, Iphone

Webseite: http://www.zoho.com/projects/

 

Benutzerfreundlichkeit

Sehr übersichtliches Layout, das nicht überladen wirkt und bei dem alle grundlegenden Funktionen vorhanden sind. Das Layout (3 Spalten) sorgt für eine klare und logische Übersicht von Aufgaben und Aktionen. Das Hinzufügen von Nutzern ist einfach, man muss nur die Mail-Adresse derjenigen Person eingeben, die man zu einem Projekt hinzufügen möchte, und man erhält unmittelbar eine Bestätigungsmail. Nur noch auf den Link in der Mail klicken und schon ist man mitten im Programm.

Funktionen

Einige der Funktionen sind:

  • Zeiterfassung
  • Dropbox Integration
  • Bug-Tracking
  • Foren

Nachteile

Kein umfangreiches Angebot an Funktionen (u.a. nicht möglich: unterschiedliche Berechtigungen für unterschiedliche Nutzer).

Integration mit externen Apps

Google Apps, Dropbox, Iphone

Webseite : https://do.com/

 

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Das Interface ist mehr eines unter vielen, das sich nicht wirklich von anderen Tools abhebt (ähnlich dem von Zohoprojects). Die umfangreichen Info-Boxen, Tipps und Tutorials machen das Ganze außerdem etwas überladen und unübersichtlich. Deaktiviert man diese, wird es deutlich ruhiger und übersichtlicher.

Die Hauptnavigation und die Funktionen sind ebenso wie bei Zohoprojects in eine horizontale Navigationsleiste eingebttet. Weiter findet man eine Hilfsleiste, die dazu dient, tiefer in ein Projekt einzutauchen.

Funktionen

Ein Tool, das über ein ganzes Paket an Funktionen verfügt und manchmal auch zum Nachteil dieser arbeitet, da es so viele sind.

Was man u.a. kann:

  • wiederkehrende Aufgaben (praktisch)
  • Fragen erstellen
  • Blog-System
  • umfangreiche Berichtsfunktionen

Nachteile

Befindest du dich auf der Projektebene, gibt es 3 horizontale Navigationsleisten, die unter einander gelagert sind. Dies macht es schwierig, zu erkennen, wo man im Augenblick arbeitet. Das Layout besteht aus einer kleinen rechten Spalte und einer breiten Hauptsäule (wo Projekte, Aufgaben usw. angezeigt werden). Dies bewirkt, dass man die „weniger wichtigen“ Sachen zuerst sieht.

Integration mit externen Apps

Google Apps, Freshbooks, Iphone App

Webseite: http://www.deskaway.com

 

Benutzerfreundlichkeit

Kommt in die Nähe von Basecamp. Wenn man sich zum ersten Mal anmeldet, erscheint folgende Nachricht: “Erstelle dein erstes Projekt”. Keine überladenen Interfaces und/oder Anweisungen und Tutorials, stattdessen auf den Punkt, so wie es sein sollte.
Öffnet man ein Projekt, beziehen sich all Navigations- und Funktionstabs allein auf dieses Projekt. Versehentliches Abschweifen zu anderen Projekten ist dadurch unmöglich.

Funktionen

Dieses Tool verfügt über eine Vielzahl von Funktionen. Eine Funktion sticht dabei besonders hervor: Projekte können einem bestimmten Kunden zugeordnet werden. Eine weitere Funktion ist der Timetracker. Es gibt auch ein Abrechnungssystem mit einem eingebauten PDF / Excel Exporteur, mit dem man erstellte Rechnungen als PDF oder Excel-Datei sowie in weiteren Dateiformaten exportieren kann.

Was wir also haben ist…

  • Hinzufügen von Dateien zu Aufgaben. Bilder können in einer Vorschau angeschaut werden, diese erscheinen in einem Leuchtkasten
  • Timetracker
  • Als Quellen kann man ein (YouTube)-Video hinzufügen. Abspielen ebenfalls in einem Leuchtkasten
  • Einstellungen für jedes Projekt einfach festlegbar

Nachteile

Nichts, was ich vermisst habe oder gestört hat

Integration mit externen Apps

Freshbooks, Google docs, Harvest, Dropbox, Quickbooks,…

Webseite : http://www.teamworkpm.net/

 

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Die strukturierte Anzeige von Aufgaben, Dokumenten etc. macht das Arbeiten mit diesem Tool übersichtlich und einfach. Auf der rechten Seite werden alle Projekte in einer schmalen Spalte angezeigt. Wählt man ein Projekt aus, erscheinen die Inhalte und Funktionen in der großen Linksspalte.

Funktionen

Dieses Tool verfügt über eine der besten Möglichkeiten, um ein Dokument oder eine Seite zu erstellen, und ermöglicht flexibles Bearbeiten und Teilen. Auch hat es eine gut funktionierende Druckerfunktion, die auch für eine anderweitige Benutzung praktisch sein könnte.

Weiter haben wir:

  • die Wahl zwischen Zeilen/Spalten-Layout für Aufgabenlisten
  • Möglichkeit, Leute einzuladen; man benötigt nur die E-Mail-Adresse
  • Hinzufügen von Dateien zu Aufgaben
  • Hinzufügen von Aufgaben oder Gesprächen per E-Mail
  • Weiterleiten von E-Mails zu Projekten

Nachteile

Eine halbe Stunde nach dem Verschicken der Einladungen, konnte noch kein Mail-Empfang bestätigt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass keine Kommentare zu erstellten Seiten möglich sind.

Integration mit externen Apps

Dropbox, Github, Pivotal tracker, Gmail, …

Webseite: http://teambox.com/

 

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Eines der wenigen Dasboards, das dir keinen direken Überblick über die erstellten Projekte gibt. Du siehst wie viele Projekte dir zugewiesen wurden, aber keine weiteren Details. Eine detaillierte Übersicht aller Projekte erhält man, wenn man einen neue Registerkarte öffnet.

Weiter präsentiert sich Aceproject übersichtlich und anschaulich. Praktisch ist auch, dass jedes Projekt in einem eigenen Tab geöffnet wird, so dass man einfach zwischen verschiedenen Projekten hin- und herspringen kann.
Alle Funktionen werden dann in der linken Seiteleiste angezeigt.

Funktionen

Meiner Meinung nach gibt es zu viele Extras, die das Arbeiten mit diesem Tool erschweren und für Verwirrung sorgen. Legt man ein neues Projekt an, so wird einem gleich eine Fülle von Optionen geboten. Die Gefahr hiervon ist, dass ein zu viel an Möglichkeiten gerade unerfahrene Toolanwender schnell überfordern kann.

Abgesehen davon bietet dieses Tool:

  • Timetracker
  • Erstellen wiederkehrender Aufgaben
  • Interne Mailbox
  • klare Übersicht der aktiven Projekte und Aufgaben
  • (zu) umfangreiche Möglichkeiten, um Einstellungen für Projekte festzulegen

Nachteile

Die Erstellung von Aufgabenlisten ist nicht möglich, was zu Verwirrung führt, wenn viele Aufgaben hinzugefügt wurden. Das Hinzufügen von Benutzern ist nicht einfach und führt dazu, dass man die Projektseite verlässt. Das Hinzufügen von Anhängen und Dokumenten ist alles andere als übersichtlich.

Integration mit externen Apps

Nichts gefunden…

Webseite : http://www.aceproject.com

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Trotz des modernen Interfaces sowie ausgefallenen Icons und Buttons ein ziemliches Kuddelmuddel. Arbeitet man zum ersten Mal mit diesem Tool, weiß man nicht, wo man anfangen soll. Handbuch und Video-Training sind bei diesem Tool kein überflüssiger Luxus!

Funktionen

Wahrscheinlich mehr als man je entdecken kann. Um 5 zu nennen:

  • Zuordnung von Projekten zu bestimmten Kunden
  • umfangreiche Analyse-Funktion (nach Person, Team, Kunde, etc.)
  • Hinzfügen von Aufgaben per E-Mail
  • umfangreiche Funktionen für Projektplanungen
  • gute Suchfunktion

Nachteile

Dieses Tool verfügt über Möglichkeiten/ Funktionen, die ein kleines Unternehmen nicht braucht. Für Unternehmen mit vielen Mitarbeitern, Kunden und Projekten könnte dieses Tool jedoch eine gute Wahl sein.

Integration mit externen Apps

Google-Outlook-Apple Calendar, Microsoft Project, Quickbooks

Webseite : http://www.liquidplanner.com/

 

 

Beutzerfreundlichkeit

Der Fokus sorgt dafür, dass man nichts falsch machen kann. Projekte können einfach erstellt und in To-Do-Listen sowie durch Hinzufügen von Aufgaben organisiert werden.
Ein Handbuch ist überflüssig, alles ist selbsterklärend…so wie sein sollte.

Funktionen

Dieses Tool besteht aus einem Drei-Spalten-Layout. Die Projekte stehen dabei ganz links, in der Mitte findet man die Listen und Aufgaben des ausgewählten Projektes und ganz rechts stehen Details des Projektes bzw. der Aufgabe.

  • Einloggen via Google Account möglich
  • einfaches Hinzufügen von Benutzern (pro Liste oder Aufgabe)
  • Erstellen mehrerer “Arbeitsbereiche (z.B. Programmierer, Designer, privat)
  • Tastaturkürzel für besonders schnelles Arbeiten
  • Anzeige von Aufgaben und Projekten für jede zugeordnete Person

Nachteile

Viele Zusatzfunktionen wie Timetracking, Foren, Blogs fehlen. Das muss jedoch nicht zwingend als Nachteil angesehen werden, hängt es doch davon ab, was man als Nutzer für Bedürfnisse hat.

Integration mit externen Apps

Nicht direkt gefunden

Webseite : http://www.asana.com

 

Benutzerfreundlichkeit

Nur die Online Version wurde getestet, nicht aber die Desktop Version, die, was das Interface betrifft, etwas anders aussieht. Kein Wirrwarr aus Knöpfen, Links und anderen Dingen.  Sobald man sich einloggt, erscheint ein großer grüner Button: “neues Projekt erstellen”.

Hat man die erste Hürde genommen und ein Projekt angelegt, wird man direkt zum Projekt weitergeleitet. Aus folgenden drei Hauptaufgaben kann man auswählen: Actions (Aufgaben erstellen), Notes und Files. Weiter kann man auch noch andere Inhalte importieren aus Evernote, Dropbox oder Box. Alles ist hierbei selbsterklärend.

Funktionen

Die Funktionen für das Anlegen und Verwalten von Projekten und Aufgaben sind zwar einfach, aber voll ausreichend. Möchte man dennoch Timetracking- und Nachrichtenfunktion nicht missen, ist dieses Tool wahrscheinlich zu grundlegend.

Was wir aber haben…?

  • Zuweisen von Aufgaben zu “Kontexten” (Kategorien)
  • Erstellen von Aufgaben per E-Mail, Twitter, Browser etc.
  • Hinzufügen von Personen zu  einem Projekt (mit einer E-Mail möglich)
  • direkte Vorschau von Dateianhängen (im Falle von Abbildungen)
  • Desktop-Applikation möglich

Nachteile

Nicht direkt gefunden, aber wahrscheinlich zu elementar für größere Unternehmen, die mehr Ansprüche an ein Projektmanagement-Tool stellen

Integration mit externen  Apps

Evernote, Google kalender, Dropbox, Box

Webseite : http://www.nozbe.com/

 

Benutzerfreundlichkeit

Nach dem Einloggen geht’s direkt ans Eingemachte: eine Leuchtbox erscheint und fragt, ob man ein Projekt anlegen und andere Benutzer einladen möchtest. Etwas unglücklich ist, dass man anschließend zurück zum allgemeinen (und etwas verwirrenden) Dashboard gelangt, anstatt direkt zum Projekt weitergeleitet zu werden.

Meiner Meinung nach ist das Interface nicht wirklich logisch aufgebaut. Oben stehen die Hauptfunktionen (Dashboard, Projekte, Meilensteine, etc.) und ganz links stehen die Projekte.

Möchte man also eine Aufgabenübersicht eines Projektes X sehen, muss man die Registrkarte “To-Do’s” anklicken, um anschließend auf der linken Seite das Projekt auszuwählen, dessen To-Do’s man sehen möchte. Das ist zwar nicht wirklich tragisch,  dennoch sind sehr viele Klicks nötig, um ans Ziel zu gelangen.

Funktionen

Insgesamt verfügt das Tool über alle grundlegende Funktionen eines durschnittlichen Projekt Management Tools.

Die einzigen Funktionen sind:

  •  integrierte Chatfunktion
  • Hinzufügen von Reaktionen per E-Mail

  • Veranstaltungen und Deadlines erstellen

  • “Casper Mode”, man kann Gruppen von Teams unsichtbar machen für andere

Nachteile

Jedes Mal, wenn man eine Aufgabe erstellt, erscheint ein Popup, das dir sagt, dass die Aufgabe hinzugefügt wurde. Um weiter zu gehen muss man auf “ok” klicken. Weiter muss man auch bei jeder Aufgabe oder Datei angeben, zu welchem Projekt man diese hinzufügen möchte.

Integration mit externen Apps

Google docs, calender & contacts

Website : http://www.proofhub.com

Benutzerfreundlichkeit

Kein modernes, aber funktionales Interface (2 Spalten) bei dem es nicht viel zu Überlegen gibt. Links stehen die Projekte, Kunden und Personen und in der rechten Spalte findet man dann die Details zu den Projekten.

Die Hauptfunktionen findest du in einer horizontalen Leiste (ganz oben). Die Bedienung ist einfach, so dass ein Handbuch bei diesem Tool überflüssig ist.

Funktionen

Alle nötigen Funktionen sind vorhanden.  Filtermöglichkeiten bei Aufgaben, Notizen und Dokumenten helfen dabei, sein Ziel schnell zu erreichen.

Einige Funktionen:

  • umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten beim Erstellen einer Aufgabe

  • Hinzufügen von Reaktionen zu Aufgaben und Teilaufgaben

  • Integrierter Timetracker

  • ausführliche Nachrichtenfunktion

Nachteile

Nichts gefunden, das gestört hätte

Integration mit externen Apps

Nichts gefunden

Webseite : http://www.fengoffice.com

 

 

Benutzerfreundlichkeit

Übersichtliches Dashboard bei dem nach dem Einloggen zwei Knöpfe erscheinen:

manage projects und manage users. Man weiß also direkt wie es weitegeht. Hat man einmal ein Projekt angelegt oder ausgewählt, werden alle Funktionen und Navigationen angezeigt, die sich auf dieses Projekt beziehen. Über einen Dropdown im Header der Seite kann man zwischen verschieden Projekten wechseln.

Funktionen

Auch hier findet man alle grundlegenden Funktionen:

  • Erstellen von Tickets

  • Hinzufügen von Dateien zu Aufgaben, Tickets & Diskussionen

  • guter Timetracker

  • praktischer Texteditor für Aufgaben, Tickets und Diskussionen

  • schnelle Aufgabenfunktion bei der man allein den Namen der Aufgabe und eventuell die Kategorie eingeben muss

Nachteile

Nichts gefunden, das gestört oder nicht gut funktioniert hätte

Integration mit externen Apps

Apple & Google Kalender

Webseite : http://www.goplanapp.com/

 

Benutzerfreundlichkeit

Worin sich dieses Tool von den meisten anderen unterscheidet, ist die Drag & Drop Funktion. Aufgaben von einem Ort entfernen  oder in einen anderen Ordner verschieben ist ohne Probleme möglich.

Möchtest du deine Aufgaben verändern oder neu organisieren? Kein Problem mit diesem Tool. Mithilfe eines Schiebebalkens (durch kleiner/gößer machen) kann so beisielsweise die Deadline von Aufgaben verändert und angepasst werden. Weiter präsentiert sich dieses Tool übersichtlich und deutlich.

Funktionen

Die Drag&Drop Funktion, die im ganzen Tool verwendet werden kann, ist sicher ein Highlight dieses Tools. Weiter wird auf extravagante Zusatzfunktionen verzichtet.

Einige Funktionen dieses Tools sind:

  • Aufgaben posten via Mail

  • Hinzufügen von Dateien zu Aufgaben

  • Personalisieren deines Dashboards

  • Gantt Grafiken

Nachteile

Es ist nicht deutlich, wie man neue Benutzer zu einem Projekt hinzufügen kann

Integration mit externen Apps

Outlook Add-inn, Microsoft projects

Webseite : http://www.wrike.com/

Benutzerfreundlichkeit

Das Dashboard macht keinen guten ersten Eindruck. Ein Wirrwaar an Tabellen, Grafiken, Tabs und anderen Knöpfen, was einem das Gefühl gibt “verloren im Nirgendwo” zu sein

Nach 5 Minuten herumklicken entscheidet man sich doch dafür, das Handbuch um Rat zu fragen. Ich befürchte, dass die Dinge hier komplizierter gemacht werden als sie eigentlich sind.

Funktionen

Eigentlich kann man mit diesem Tool nicht viel mehr machen, als mit anderen einfacheren Tools auch. Die vielen Optionen und Einstellungen bei den Hauptaufgaben erschweren die Benutzung selbst manchmal.

Einige Funktionen 

  • Versenden von E-Mails zu anderen Benutzern des Projektes

  • Projekt Roadmap

  • Sehr umfangreiche Nachrichtenmöglichkeit

  • Interne Chat-Funktion

Nachteile

Keine Vorschau von Abbildungen, die man zu Aufgaben hinzugefügt hat.  Klicken auf den Anhang führt direkt zum Download des Dokuments/ der Abbildung. Und wie bereits am Anfang gesagt, ein bisschen zu viel des Guten.

Integration mit externen Apps

Google docs, Salesforce, Excel add-in,…

Webseite : http://www.clarizen.com/

 

Benutzerfreundlichkeit

Das einzige Tool, das man noch auf seinen Server laden muss. Es soll eine Cloud Version geben, aber wann ist noch nicht sicher. 

Ein sehr übersichtliches und nicht überladenes Interface, das aus einer oder 2 Hauptspalten (abhängig davon, welche Funktionen man benötigt) besteht. Die Hauptfunktionsknöpfe findet man ganz rechts und die Teilknöpfe ganz oben in der horizontalen Navigationsleiste. Der Aufbau ist in allen Bereichen sehr übersichtlich.

Funktionen

Beim Anlegen eines Projektes oder einer Aufgabe gibt es einige Zusatzeinstellungen, die man nach Belieben hinzufügen kann (Für welches Unternehmen wird dieses Projekt ausgeführt, wer erhält Zugang, Kategorie, Budget, Label, etc.)

Andere Funktionen:

  • Hinzufügen von Dateien zu Aufgaben und Reaktionen

  • Markieren von wichtigen Wörtern/ Textreaktionen

  • Erstellen von Rechnungen

  • auführliche Nachrichtenfunktion

  • Hinzufügen von Nutzerrechten/Benutzern/Hauptfunktionen

Nachteile

Aktuell noch keine Cloud Version. Keine Vorschau für Abbildungen, die man z.B. zu einer Aufgabe hinzufügt, beim Klicken werden die Dateien direkt heruntergeladen

Integration mit externen Apps

Nichts gefunden…

Webseite : http://www.activecollab.com

 

Benutzerfreundlichkeit

Das erste Tool, das dem Benutzer direkt beim Login die Möglichkeit eines “Rundgangs” bietet und diesen bei der Konfiguration des Accounts unterstützt (Unternehmen und Benutzer hinzufügen, Berechtigungen einstellen sowie Projekt-Kategorien und Einstellungen festlegen).

An sich ein sehr praktisches und übersichtliches Tool.  Das Interface besteht aus 2 Spalten. Alle Funktionen und die Navigation befinden sich ganz links, der Inhalt ganz rechts.

Funktionen

An sich funktioniert das Tool nicht schwierig. Ein Nachteil, Hauptaufgaben mit denen man beschäftigt ist, werden nicht hervorgehoben.

Einige Funktionen:

  • gleichzeitiges Hinzufügen mehrerer Aufgaben

  • Beim Erstellen eines neuen Projektes direktes Hinzufügen von Aufgaben möglich

  • umfassende Nachrichtenfunktion

  • Zeiterfassung

Nachteile

Hinzufügen eines Projektes, einer Aufgabe geschieht durch Öffnen eines neuen Fensters, was zu Verwirrung führen kann, wenn man kurz mal wegklickt (und man das geöffnete Fenster nicht direkt wieder findet).

Auch beim Anklicken einer Aufgabe (um Details zu sehen) öffnet sich ein neues Fenster.

Hinzufügen von selbst kleinen Dateien nimmt viel Zeit in Anspruch.

Integration mit externen Apps

Quickbooks, Xero, Kashflow, Ical,…

Webseite : http://www.proworkflow.com

Benutzerfreundlichkeit

Das System baut vollständig auf dem Drag&Drop Prinzip auf. Man kan Listen erstellen, in denen sich die Aufgaben befinden und man kann beide (sowohl Listen, als auch Aufgaben) neu platzieren, indem man sie zu einem neuen Ort verschiebt. Auch das Zuweisen von Aufgaben zu Benutzern funktioniert nach diesem Prinzip: einfach den Benutzer zur  gewünschten Aufgabe verschieben. Sehr benutzerfreundlich!

Funktionen

Abgesehen vom Kategorisieren und Organisieren sind alle Funktionen beschränkt. Für Zeiterfassung, Berichtmeldung von welcher Aktivität auch immer und/ oder andere Dinge gibt bei diesem Tool keine Funktionen.

 Was man jedoch kann, ist:

  • Erstellen von verschiedenen Feldern, beispielsweise  für Progammierer, Sales etc.

  • Visuelles Labelen der Karten (To-Do’s) durch farbige Markierung

  • Hinzufügen von Checklisten zu Karten

  • Einfaches Hinzufügen von Abbildungen, Twitter Previews, Videos und anderen Dateien

  • Abbildungen werden in einem thumbnail angezeigt, Youtube Videos werden direkt in der Karte selbst wiedergegeben und abgespielt

  • Felder können “öffentlich” gemacht werden, so dass jeder Zugriff hat

Nachteile

Nichts gefunden

Integration mit externen Apps

Nichts gefunden

Webseite : http://www.trello.com

 

Benutzerfreundlichkeit

Für dieses Tool benötigt man sicher kein Handbuch. Man beginnt bei einem Projekt und kann ausgehend von einer horizontalen Navigationsleiste Aufgaben, Meilensteine, Diskussionen etc. verwalten.

Reaktionen, Edits und das Verschieben von Aufgaben wurde offensichtlich von Basecamp kopiert, denn alles funktioniert hier auf dieselbe Art und Weise.

Funktionen

Dieses Tool ist aufgebaut rund um Timetracking und Rechnungserstellung für Kunden. Beim Anlegen eines neuen Projektes muss man dieses einem bestimmten Kunden zuordnen. Optionell kann man angeben wie viele Stunden für ein Projekt vorgesehen sind und zu welchem Tarif. Ausgehend davon kann man dann Aufgaben, Meilensteine, Dateien und Diskussionen hinzufügen.

Einige Funktionen:

  • anspruchsvoller Timetracker

  • integriertes Rechnungssystem (dann jedoch nicht auf Basis der Time-Tracking Daten)

  • umfassende Nachrichtenfunktion

Nachteile

Hinzugefügte Dateien werden direkt heruntergeladen, keine Vorschau-Funktion

Integration mit externen Apps

Nichts gefunden

Webseite : http://www.paymo.biz

Nummer 21 bis 65:

Sie finden diesen Test übrigens auch auf DataCenter-Insider.de